Lebensmittel- und Pharmabetriebe sicher ausleuchten

 

Sowohl in der Lebensmittel- als auch in der Pharmaindustrie gelten besonders hohe Hygiene- und Sicherheitsvorschriften. Das Konzept HACCP (Hazard Analysis Critical Control Point) sowie die Vorgaben der International Featured Standards (IFS) und des BRC Global Standard sind hier von Bedeutung. Diese müssen auch bei der Auswahl und Planung der Beleuchtungsanlage berücksichtigt werden. Mit der Prüfung auf Lebensmittel- und Ballwurfsicherheit sowie dem Nachweis über Splitterschutz werden die LED-Hallen-Lichtbänder und Einzelleuchten der Wasco GmbH den geforderten Qualitätskriterien in diesen Bereichen gerecht.

 

Sicherheits- und Hygieneaspekte haben bei der Herstellung, Produktion und Lagerung von Lebensmitteln sowie pharmazeutischen Produkten oberste Priorität. So dürfen nur qualitativ unbedenkliche Lebensmittel oder Getränke in den Verkauf gelangen und vom Endverbraucher konsumiert werden. Deshalb wurden bestimmte Qualitätssicherungssysteme sowie international anerkannte Hygienestandards eingeführt, die sowohl Gefahren für Beschäftigte im Betrieb als auch für Endverbraucher ausschließen. Bei der ganzheitlichen Betrachtung von möglichen Risiken werden Beleuchtungsanlagen mitberücksichtigt.

 

Anforderungen in der Lebensmittelindustrie

Am 20. Mai 2004 ist die EG-Verordnung Nr. 852/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über Lebensmittelhygiene in Kraft getreten. Die Verordnung hat die Anwendung des HACCP-Konzeptes (Hazard Analysis and Critical Control Points) verpflichtend gemacht. Sie gilt für alle Unternehmen, die sich der Produktion, der Verarbeitung, der Lagerung und dem Vertrieb von Lebensmitteln widmen. Planer und Betreiber müssen zudem die strengen Hygieneanforderungen und Vorgaben des IFS (International Food Standard) oder des BRC (British Retail Consortium) einhalten, die von Zusammenschlüssen des Einzelhandels entwickelt wurden. Diese vielfältigen Richtlinien verhelfen Betrieben, einen höheren Lebensmittelsicherheitsstandard zu erreichen.

 

Auf Lebensmittel- und Ballwurfsicherheit geprüft

Sicher ausleuchten lassen sich schwierige Bereiche in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie mit den Lichtlösungen von Wasco: Denn die LED-Hallen-Lichtbänder Redox und Madox sowie die Einzelleuchten MaxxX & MoriX sind auf Ballwurfsicherheit sowie Lebensmittelsicherheit geprüft. Sie erfüllen die Vorgaben des Lebensmittelrechtes gemäß der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 (HACCP) Anlage II Kap. I Ziffer 2 a, b, Kap. II Ziffer 1 c im Bereich Leuchten. Damit eignen sich die Produkte  grundsätzlich, von IFS – International Food Standard Version 6.0, IFS Logistic, BRC 6 und der Verordnung (EG) Nr. 852/2004 (HACCP) zertifizierten Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eingesetzt zu werden.

 

Gefahrenminimierung durch Splitterschutz

Im Hinblick auf die Gefahrenminimierung spielen Materialien eine wichtige Rolle. Vorteilhaft ist, dass in den LED-Hallen-Lichtbändern von Wasco kein konventionelles Glas zum Einsatz kommt. Stattdessen wird als sichere und splitterfreie Alternative hochwertiger Acryl-Kunststoff verwendet. In diesem Zusammenhang verfügen die LED-Hallen-Lichtbänder auch über einen IK 08 Splitterschutz-Nachweis des TÜV Rheinland. Im Zuge einer Schlagprüfung wurde hier nachgewiesen, dass sich bei Beschädigung der Abdeckung keine Splitter oder Einzelteile aus der Leuchte lösen. Diese Eigenschaft ist in Bereichen, in denen Lebensmittel offen verarbeitet werden, unverzichtbar. Denn schon kleinste Bestandteile der Leuchte können in den Produktionskreislauf gelangen und auf diese Weise Produkte verunreinigen. Mit der vorhandenen Splitterschutzprüfung sind Betreiber und Planer beim Einsatz der LED-Hallen-Lichtbänder auf der sicheren Seite.

 

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie geeigneten Leuchten aus dem Produktportfolio von Wasco sind mit einem entsprechenden Zeichen versehen. Für besonders anspruchsvolle Einsatzgebiete wie beispielsweise in Molkereien, Brauereien, Kühl- und Tiefkühlhäuser sowie Vorkühlräumen bietet Wasco zudem Leuchten mit speziellen Schutzarten an. Das LED-Hallen-Lichtband Redox in IP66 mit Staub- und Strahlwasserschutz hat sich in diesen Bereichen bereits vielfach bewährt.